Mietvertrag

- Der Mietvertrag tritt in Kraft und wird gültig, sobald eine Anzahlung in Höhe von 20,00 Euro geleistet wurde, oder der Mietvertrag unterschrieben wurde.

- Der im Mietvertrag namentlich aufgeführte Fahrer ist alleiniger Fahrer. Sollte ein weiterer Fahrer das Fahrzeug führen, so muss dieses mit in den Vertrag eingetragen werden, andernfalls greift der Versicherungsschutz nicht und der Mieter haftet unbeschränkt.

- Die Sorgfaltspflicht einer Prüfung des weiteren Fahrers liegt beim Unterzeichner des Mietvertrages, dieser hat sicherzustellen, dass eine gültige Fahrerlaubnis existiert.

- Eine weitere Vermietung an andere Personen ist strikt untersagt.

- Alkohol und Drogenkonsum oder Einfluss ist strengstens untersagt und hat zur ersten Konsequenz, dass kein Versicherungsschutz existiert.

- Der Mietpreis und die Kaution sind von den Vertragsunterzeichnern sofort zu zahlen.

- Zahlungen sind in Bar, per EC Karte oder Kreditkarte zu entrichten.

- Kaution beträgt immer 75,00 Euro.

- Der Mieter erklärt sich ordnungsgemäß mit dem Fahrzeug umzugehen und trägt sämtliche Schäden bei einer groben Fahrlässigkeit und in einer Unfallsituation, abhängig von optional gebuchter Versicherung als Anteil.

- Straftaten und Verkehrsverstöße sind nicht gestattet und werden auch nicht von uns geduldet, somit ist in solchen Fällen auch kein Versicherungsschutz gewährleistet.

- Ordnungswidrigkeiten wie Parkverstöße oder Geschwindigkeitsüberschreitungen werden direkt an den Verursacher weitergereicht, hierzu werden ihre Daten an die Behörden übermittelt. In solchen Fällen berechnen wir eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,00 Euro.

- Sämtliche Schäden haben dem Vermieter umgehend mitgeteilt zu werden.

- In einer Unfallsituation muss im ersten Schritt sofort die Polizei kontaktiert werden und im Anschluss erfolgt die Information an uns telefonisch oder per Mail.

- Das Fahrzeug ist ausschließlich in Deutschland zu führen, sollte ein Einsatz im Ausland getätigt werden, muss dies schriftlich festgehalten werden.

- Das Fahrzeug muss nicht betankt werden es wird mit ausreichend Tank übergeben und muss lediglich so zurück gegeben werden. Der Mieter ist für seinen Sprit selbst verantwortlich und im Vorfeld ausreichend zu tanken um seine Route fahren zu können.

- Das Fahrzeug darf bei Nichteinhaltung der vereinbarten Kilometer Pauschale weiter gefahren werden, jedoch wird der Mehrkilometer mit 15 Cent / km berechnet.

- Es gilt deutsches Recht.

- Gerichtsstand ist Dortmund.